Nagelstudio
Preise
Schulungen
Vegane Pinsel
Fotoalbum
Öffnungszeiten
Kontakt
Impressum
Youtube Kanal
Terminkalender

Phoenix by Monika Huber

Eine Herzensangelegenheit in Sachen Tierliebe und Tierschutz. 
Pinsel für die Nageldesigner/in , die k e i n Tierleid verursachen.
Im Frühjahr 2016 machte ich die ersten Schritte der Entwicklung von meinen veganen Gelpinseln.
Mittlerweile habe ich auch den ersten veganen Acrylpinsel und diverse vegane Nailartpinsel entwickelt.
Damit Ihr versteht, was mich dazu bewogen hat und was den Unterschied zu normalen Pinseln und Kunsthaarpinseln ausmacht, lasse ich Euch an meinen Gedanken/Taten teilhaben.
Falls Ihr danach noch Fragen habt, kommt einfach auf mich zu. 
 
Pinsel - Wenig Haare aber viel Leid:
Echthaarpinsel für Kunst oder Kosmetik tragen oft Bezeichnungen wie "Rotmarder"oder "Kolinsky". Dies ist irreführend, denn es gibt keine Tiere, die so heissen. Das Haar, das in Pinseln verwendet wird, stammt meist aus der Pelzindustrie.
Für die Herstellung von Echthaarpinseln werden meist Schweifhaare des Sibirischen Feuerwiesels verwendet. 
Für einen Pinsel braucht es nur wenige Haare und wer nicht gerade als Künstler oder Make-up-Artist arbeitet, besitzt meist auch nicht viele davon. Deshalb fragt man sich häufig auch nicht, woher dieses kleine Büschel Haare eigentlich kommt.   
Pinsel werden jedoch zu Tausenden hergestellt. Aus wenigen Haaren werden plötzlich viele. Beim Kauf von Pinseln in Fachgeschäften sucht man meist vergebens nach einem Hinweis auf ihre Herkunft. Angegeben wird lediglich die Art der Haare – allerdings helfen einem Bezeichnungen wie "Rotmarder" und "Kolinsky" nicht viel weiter. Diese Tiere gibt es nicht. Das macht stutzig-denn das Echthaar in Pinseln stammt entweder aus 'Restmaterial' von Pelzfarmen oder von Tieren, die mit Schlingfallen oder Schlageisen gejagt werden und dabei teilweise qualvoll verenden. An Ersterem sei 'das einzig Positive',dass für die Pinsel nicht extra Tiere getötet werden, sondern dass es sich um eine Art 'Resteverwertung' handelt.
Herkunftsländer der Haare sind meist China und Russland (Sibirien). Als "Rotmarder" oder "Kolinsky" werden eine Reihe von Tieren gehandelt. Am häufigsten das Sibirische Feuerwiesel (Mustela sibirica), auch das Altai-Wiesel (Mustela altaica) .Beide Arten werden auf Pelzfarmen gezüchtet, aber vor allem mit Fallen in Russland bejagt. Die Verwendung von Kunstbegriffen wie "Rotmarder", "Feh"( für Eichhörnchen) oder "Seefuchs" (für den Marderhund )ist in der Pelzindustrie weit verbreitet,  Damit wird einerseits eine 'Exotik' geschaffen, die wohl als verkaufsfördernd erachtet wird und zum Anderen erschwert dies natürlich herauszufinden, um welches Tier es sich handelt. So wird die Entfremdung zum Tierschicksal noch grösser.
Für die Herstellung von Pinseln werden nur die Haare des Schweifs der Wiesel benötigt, da nur diese die feinen Spitzen aufweisen, die als Voraussetzung für hochwertige Pinsel gelten. Weitere Verwendung finden Tierhaare aus der Pelzindustrie laut Tierschutz manchmal auch bei falschen Wimpern. Diese Branchen unterstützen durch den Bezug von Tierhaaren die Pelzindustrie, die unsägliches Tierleid verursacht!(Quelle:www.peta.de)
 
Tierversuche werden leider immernoch durchgeführt-auch wenn man wenig darüber erfährt. Nur weil niemand aktiv darüber berichtet, heisst es nicht, dass sie nicht gemacht werden.
An einem Pinsel werden Klebstoffe zum befestigen der Haare an Zwinge und Stiel verwendet. Der Stiel wird mit einem Schutzlack überzogen, mit Farbe besprüht und der Druck mit Lacken/Druckfarben aufgebracht. Die Pinselmanufakturen testen diese Komponenten nicht-sie beziehen diese nur von den einzelnen Herstellern. Und genau dort, am Herstellungsort der einzelnen Komponenten, werden diese in Augen, Nasen, Mäuler von Mäusen, Ratten, Hasen aber leider auch Katzen und Hunden getropft, um zu testen, ob die Komponenten ätzend sind und ggf die Dämpfe oder die Komponenten selbst zu Erblindung führen können.
 
Deshalb möchte ich keinen normalen Kunsthaarpinsel verwenden und habe Vegane Pinsel für die Nagelmodellistik entwickeln lassen.
 
Wobei wir beim Thema Vegan angekommen sind.
Was nützt mir als Tierschützer ein Pinsel mit Kunsthaar, dessen andere Komponenten wie der Kleber, Lacke und Druckfarben an Tieren getestet wurden?
 
Somit musste ich in mühevoller Detektivarbeit jeden noch so kleinen Fabrikationsschritt überprüfen. Das heisst-erst mal: ein Holz zu finden, das aus Deutschland stammt und aus nachhaltigem Anbau in Gewächshäusern gezogen wird, sodass dies nicht als Heim und Nahrung für Tiere diente, um denen diese nicht "unterm Hintern" abzuholzen. Hierfür musste der erste Gutachter beauftragt werden.
 Dann wurden sämtliche Produkte wie Klebstoffe, Lackierung des Stiels, die Zwinge und Druckfarben wieder per Gutachter auf Tierversuche und tierische Bestandteile wie Öle/Fette geprüft und auch die Transportwege miteinbezogen. Dieser Vorgang nahm einige Monate in Anspruch und ich wurde bei meiner Recherche auch durch die Tierschutzorganisation PETA und der Vegan Society unterstützt.
Tatsachenbericht :
 
 http://pelz.peta.de
 
 
 Zur Zeit gibt es den Glitzer-im-Herzen VAMP Pinsel Gr.6 und den Phoenix by Monika Huber Pinsel Gr.6 in der Katzenzungenform. Beide sind von den Eigenschaften her gleich: Das Haar ist aus einer eigenen Toray-Synthetikmischung mit Flexibilität und fluffiger Spannkraft. Ein Allrounder. Für Fullcover&Modellage gleichermaßen geeignet. Der Stiel ist aus Birkenholz, das aus nachhaltigem Anbau stammt und er ist komplett in Handarbeit in einer deutschen Manufaktur gefertigt. Der VAMP hat eine Cateye Lackierung in Orange mit schwarzer Beschriftung  und der Phoenix ist elegant in Schwarz lackiert mit goldener Beschriftung. Jeder kostet 15,90€ (im Set nur 28,50€).
Der neue vegane Acrylpinsel ist demnächst wieder vorrätig.
Infos direkt bei :
 
Phoenix by Monika Huber 
C/o Moni's Nagel-Studio 
Kupferstr. 22
70565 Stuttgart 
Ich-bin-phoenix@web.de 
 
Facebook: https://www.facebook.com/Phoenix-by-Monika-Huber-164498250765438/
 
Instagram: http://www.insgain.com/user/phoenix_by_monika_huber/5775196714
 
Youtube: https://www.youtube.com/user/sweetromancegirl
 
 
 
 
 
 
Monis Nagel-Studio / Phoenix by Monika Huber
monis-nagel-studio@gmx.de Tel. 0711-7158589